CTA – mehr als ein Button!



Was soll der digitale Besucher tun, wenn er Ihre Website besucht? Shoppen? Einen Newsletter abonnieren? Eine eMail schreiben? Auf jeden Fall sollten diese Fragen der Kern bei der Planung einer Website sein. Das Werkzeug, um einen User zu einer Handlung zu bringen, heißt „CTA“ – Call To Action. Ein Call to Action ist mehr als ein Button, er ist der Beginn einer Geschäftsbeziehung. Wir zeigen Ihnen heute 6 Tipps für den richtigen Einsatz.

1.    Was ist ein Call to Action?
Ob die Anforderung von Informationsmaterial oder der Start einer Bewerbung – eine kurze Handlungsaufforderung ermöglicht dem Leser mit nur einem Klick auf einen entsprechenden Link, Ihr Angebot zu nutzen.

2. Wo platziere ich den Call to Action?
Der CTA muss gut sichtbar sein, sollte aber nicht ganz oben auf Ihrer Seite stehen. Zeigen Sie dem Leser zuerst die wichtigsten Informationen über Ihr Angebot – Wenn er weiß, wieso er sich zum Beispiel für Ihren Newsletter anmelden soll, kann der Call to Action folgen.

3. Wie strukturiere ich meinen CTA?
Ganz nach dem Motto „Ein Blick und klick“ sollte in einem kurzen Satz deutlich werden, was den Kunden erwartet, wenn er auf den Button klickt. Positive und auffordernde Formulierungen wie „Jetzt bewerben und durchstarten!“ animieren ihn zur schnellen Handlung.

4. Wie räume ich Bedenken aus dem Weg?
Sätze wie „Die Anmeldung dauert nur 3 Minuten“ oder „100% kostenlos“ reduzieren die Hemmschwelle des Besuchers und erleichtern ihm die Entscheidung, Ihre Handlungsaufforderung anzunehmen.

5. Wie gestalte ich meinen CTA?
Der CTA sollte auf Ihrer Website gut zur Geltung kommen, denn je mehr Aufmerksamkeit er erzielt, desto wahrscheinlicher wird er auch verwendet. Doch Achtung: Rahmen und auffällige Farben sind immer dann noch okay, solange sie zum Layout oder Corporate Design der Website passen.

6. Wo kann ich den CTA noch einsetzen?
Ihre Facebook-Seite oder Ihr Blog sollten immer Platz bieten für einen Call to Action. Auch an das Ende Ihrer E-Mails und Newsletter lässt er sich gut einbauen. So treten Sie in direkten Kontakt mit dem potenziellen Kunden und können ihn zum Besuch einer Website oder einer anderen gewünschten Handlung animieren.